Situation der Frauen

Hohe Müttersterblichkeit, niedrige weibliche Alphabetisierungsraten und außergewöhnlich hohe Arbeitsbelastung sind nur einige Stichworte zur Situation von Mädchen und Frauen in Uganda, wie im restlichen Afrika. Traditionelle Gesetze und Praktiken beherrschen immer noch die ugandische Gesellschaft, obwohl die in 1995 ratifizierte demokratische Verfassung die Gleichheit der Geschlechter zusichert. So gehören auch heute noch Unterdrückung, Vergewaltigung, Genitalverstümmelung und Gewaltanwendung durch den Ehepartner zum Alltag der Frauen in Uganda. Dabei laufen Frauen besonders Gefahr, sich mit HIV anzustecken. Im Gender-Related Development Index der Vereinten Nationen, der die Situation der Frauen verdeutlicht, liegt Uganda auf dem traurigen Platz 154 von 177 untersuchten Staaten.