Somero-Kalender 2013: Ein Transport-Bericht

Der Somero-Kalender 2013 ist fertig – und ich auch… Im Nachhinein und bei genauerer Überlegung hätte es mich nicht überraschen dürfen, wie schwer eine derartige Lieferung sein kann – und wenn sie nach Hause geliefert wird, ist das natürlich auch kein Problem. Anders sieht die Sache jedoch aus, wenn sie zum Paketshop um die Ecke gebracht wird und zwischen dieser Ecke und der Wohnung ein knapper Kilometer liegt. Daher neuer Plan, alles nicht so schlimm und bestimmt schnell gemacht: aufs Fahrrad schnallen und nach Hause schieben. Im Paketshop, vor den Paketen sah es dann nicht mehr ganz so einfach aus – und das muss man wohl auch mir angesehen haben. So bot mir eine nette Kundin des Paktshops an, mich mit dem Auto mitzunehmen. Eine wirklich große Hilfe, die viel Kraft gespart hat, die dann auch gleich dafür verwandt werden konnte, die Pakete in den vierten Stock ohne Aufzug zu hieven.

Doch alles vergessen beim Aufmachen der Pakete: die Kalender sind wirklich richtig schön geworden! Einen ersten Eindruck kann man über unseren Flyer bekommen – und Bestellungen an post@somero-uganda.de sind ab jetzt natürlich ebenfalls möglich. Alle weiteren Einzelheiten sind ebenfalls auf dem Flyer zu finden. Und wer noch Weihnachtskarten braucht: auch dieses Jahr gibt es wieder Somero-Weihnachtskarten und können über post@somero-uganda.de bestellt werden – im zweiten Flyer wiederum alle Informationen dazu!

und können ab jetzt bei uns bestellt werden. Und einer für sich genommen ist so leicht wie man es von einem Kalender erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.