Gesundheit & Life Skills

Jugendliche in einem Infostand
Der integrierte Projektansatz stärkt nicht nur die Computerkenntnisse und arbeitstechnischen Fähigkeiten, sondern auch die Sozialkompetenzen und das Selbstbewusstsein der Teilnehmerinnen. Zudem organisiert das Team in Kampala regelmäßig Workshops zur gesundheitlichen Aufklärung.

Zwei Mädchen Rücken an RückenBei einer Prävalenzrate von 7,1% in Uganda (www.unaids.org; Stand 2017) und jungen Frauen als primäre Zielgruppe, ist die HIV/AIDS Prävention eines der wichtigsten Themen bei Somero. Der Fokus liegt dabei auf Aufklärungs- und Bildungsmaßnahmen, in Kooperation mit externen Gesundheitsberatern werden zudem HIV-Tests durchgeführt und Betroffene weiterführend unterstützt.

Als Mitglied der Uganda Alcohol Policy Alliance setzt sich Somero e.V. zudem gegen den Missbrauch von Alkohol und anderen Drogen ein. Weitere Themen der wöchentlich stattfindenden Workshops sind unter anderem Hygieneschulungen zur Krankheitsprävention und eine umfassende sexuelle Aufklärung, um ungewollte frühe Schwangerschaften zu verhindern.

Im geschützten Rahmen der Workshops werden die Teilnehmerinnen ermutigt, kleine Sequenzen der Veranstaltungen selber vorzubereiten und können sich dadurch im Halten von Vorträgen und im selbstbewussten Präsentieren üben.

Durch die sogenannte „Peer Educator“-Ausbildung werden die Teilnehmerinnen darüber hinaus befähigt, als Multiplikatorinnen zu wirken und dadurch auch andere junge Leute zu bestärken, sich und ihre Gesundheit zu schützen.